Pflegebegleitung


Wer selbst jemanden zuhause pflegt oder gepflegt hat, kennt möglicherweise eine oder mehrere dieser Erfahrungen:
Ich bin rundum in die Betreuung meines Angehörigen eingespannt. Ich habe kaum noch Zeit für mich. Ich schlafe schlecht. Ich gelange an meine Grenzen. Ich kann nicht immer so gut zu meinem Gepflegten sein, wie ich es mir eigentlich wünsche. Ich hatte mir das alles leichter vorgestellt ...

Pflegebegleiter machenpflegenden Angehörigen zunächst einmal das Angebot, sich auszusprechen. Sie bieten Zeit, ein offenes Ohr, würdigen die Pflegeleistung. Pflegebegleiter wissen aber auch um die professionellen Dienste vor Ort und können dorthin vermitteln. Pflegebegleiter regen den Pflegenden zur Selbstsorge an, getreu dem Gedanken: „Nur wer gut für sich selbst sorgt, kann auch gut für andere sorgen.“

 

Inhalte des Kurses sind u.a.:

  • Vom Zuhören und miteinander reden
  • ► Was unterstützt pflegende Angehörige?
  • ► Pflege praktisch – als Hintergrundwissen für uns und Angehörige
  • ► Erkrankungen, die uns begegnen – Demenz / u.a.
  • ► Am Ende eines Lebens – Sterben, Tod, Trauer
  • ► Selbstfürsorge
  • ► Übergänge in die Praxis – Wie kommen wir in betroffene Familien?

Am Ende des Kurses erhält jeder Teilnehmer ein Zertifi kat. Während eines späteren Engagements kann auch eine Aufwandentschädigung gezahlt werden.

Veranstaltungen dieser Art in nächster Zeit:

In unserem Terminkalender finden Sie diese und auch andere Veranstaltungen

zurück zur Angebotsübersicht

anstehende Termine

am 27.04.2018 Pflegenden-Auszeit
am 27.04.2018 Praxisberatung

Pflege-Begleitung, bis 19:30 Uhr

am 30.04.2018 Skatnachmittag

Unser Service für Sie

Sie können unsere Räume für Vorträge, Seminare mieten.  Private Feiern sind nur für Vereinsmitglieder möglich.dazu auf unsere Service-Seite, oder schreiben Sie uns einfach!